…da waren´s nur noch zwei

Kommen wir zum Punkt. Borger/Sude verloren gegen das niederländische Nachwuchsteam und erreichten Historisches:

Noch nie ist ein deutsches Frauenteam bei Olympia in der Vorrunde gescheitert. Die einzigen, die das aus deutscher Sicht bisher geschafft haben, waren Brink/Dieckmann in Peking. Sie waren damals als Weltranglisten Dritter angereist und sind als 19. aus dem Turnier geflogen. Nun auch Borger/Sude, die allerdings in der Weltrangliste auf 12 stehen.

Die beiden haben uns also heute morgen still und leise verlassen und sitzen zur Stunde im Flieger nach Hause.

Dagegen haben die Jungs heute in der Hitze mit einem überzeugenden Sieg gegen Japan als Gruppenzweiter das Ticket in die K.-O.-Runde gelöst.

Wie geht´s weiter?

Die Auslosung der Damen ergab ein Hammerlos für uns – Agatha/Duda aus Brasilien, aktuell Weltrangslistenerste. Morgen, Sonntag, um 17:00 Uhr Ortszeit spielen die Mädels. Das bedeutet für die Zuschauer in Deutschland: nach dem Sonntagsfrühstück direkt um 10:00 Uhr vor den Fernseher…

Die Auslosung der Männer ergab mit den US-Amerikanern kein leichtes, aber ein interessantes Team, mit dem wir uns in der ersten K.O.-Runde auseinandersetzen müssen. Die endgültigen Spielansetzungen werden mit den TV-Sendern abgesprochen und heute abend irgendwann veröffentlicht.

Der im Falle eines Sieges im Viertelfinale bereitstehende Gegener dürften nach „Aktenlage“ die Weltmeister von Hamburg sein. Damals unterlagen Jukius und Clemens gegen die Russen in 3 Sätzen am Rotenbaum vor 15 000 Zuschauern. Aber zuerst einmal gilt es zu hoffen, dass wir abends und nicht in der Mittagshitze spielen.

Wir hoffen auf mehr als 2 Spiele, die noch vor uns liegen. Ab jetzt bedeutet jede Niederlage Heimfahrt innerhalt von 48 Stunden…

© Copyright Praxis Dr. Tank